Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

December 28 2015

catatananak

Menetapkan batasan dengan tepat

Kita tetap harus memberi batasan apa yang boleh dilakukan oleh anak kita, tetapi larang yang
diberikan itu harus dapat disertai dengan alasan yang logis. Misal ketika si anak melatih
keberaniannya dengan bermain di luar teras rumah, sepatutnya orang tua tidak menakut-nakuti
si anak dengan hal-hal yang tidak bisa difahami/logis oleh si anak, contohnya mengatakan s
anak akan diganggu hantu atau digigit anjing, dan sebagainya. Ketakutan tersebut akan
ditangkap oleh otaknya sebagai kenyataan yang benar dan si anak pun akan tidak berani
keluar dari teras rumahnya, akhirnya akan mempengaruhi keberanian dan kemandirian dia.
Tags: anak
catatananak
8956 bb35 390
Reposted frominspiro inspiro
catatananak
catatananak

Fluechtlinge und Fluchtgruende


Ich kenne viele Fluechtlinge. Ich kenne wenige Fluechtlinge die solche nach der Genfer Konvention sind ("die wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung eine wohlbegründete Furcht vor Verfolgung hat und den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen kann oder wegen dieser Furcht vor Verfolgung nicht dorthin zurückkehren kann.")
Schon welche, aber nicht viele.
Bin ich dafuer alle anderen (also die meisten) zurueckzuschicken? Nein, denn sie haben gute Gruende fuer die Migration. Es sind keine Fluechtgruende nach der Genfer Konvention, aber es sind Gruende.  Die Afghanen kommen oft gar nicht aus Afghanistan sondern sind in Pakistan aufgewachsen, oder im Iran, und gehen schlicht nach Europa um eine Zukunft fuer sich zu finden. Detto viele (nicht alle!) Menschen aus Afrika. Bei Syrien ist die Situation ein bisschen anders, wegen des akuten Kriegs, aber da habe ich auch mehr das Gefuehl die wollen gern zurueck wenn es besser wird. Dann gibt es noch die Menschen die aus dem Kosovo und so weiter kommen, von denen ja im Moment sehr viele meine sie sollten abgeschoben werden (was imho Unsinn ist, in 10 bis 15 Jahren ist der Kosovo in der EU und Teil von Schengen, was soll das denn jetzt, kostspielig aufzuschieben was eh passieren wird)
Was an der ganzen Sache ungut ist ist die Tatsache, dass alle die um Asyl ansuchen ja wissen dass es Mechanismen gibt, und bei aller Offenheit und Sympathie bekommt man in den seltensten Faellen die Wahrheit zu hoeren (kein Geld, kein Job, der Versuch der Familie nicht mehr auf der Tasche zu liegen, Traeume, juengere Geschwister zu versorgen etc). Praktisch jeder erzaehlt irgendeine Ruehrstory, die dann aber nicht haelt wenn man nachfragt. Es ist ungut dass aufgrund von Ruehrstorys Rechte und Hilfe folgen, denn das macht eigenartige Narrative bei den Menschen selbst, und HelferInnen die nicht dumm sind fuehlen sich auch - na ja, sie reden solche Themen nicht an weil sie sonst nicht so gut damit umgehen koennen belogen zu werden.
Es waere besser offen kommunizieren zu koennen. Geht aber im Moment nicht. 
Ich frage mich aber was das macht mit allen Beteiligten, auf lange Sicht, dass da eigentlich der Beginn und die Basis der Beziehung eine Luege war. Denn wenn die Message sein soll: Rechtsstaat achten - wie geht das zusammen mit: Ich beluege den Rechtsstaat und dafuer werde ich belohnt? Bei manchen entsteht so auch der Eindruck OesterreicherInnen waeren dumm und leicht manipulierbar, und ergo einfach nicht ernst zu nehmen. Bei manchen zuschauenden OesterreicherInnen wiederum entstehen Aggressionen die nicht ohne sind. Man wird nicht gern belogen. Die HelferInnen verschliessen davor bewusst die Augen, aber Leute die wenig damit zu tun haben haben nichtsdestotrotz ein erstaunlich feines Gespuer fuer diesen Sachverhalt und schreiben sich dann alles anonym in Foren von der Seele. 
Es waere Zeit Einwanderungsmoeglichkeiten als Alternative zum Asylantrag zu bieten, und davor aber sehr gut und genau zu ueberlegen: Was will Oesterreich von Menschen die sagen: "Wir wollen hier leben."? Bildung waere ja schoen, ist aber eine Illusion (Wer gebildet ist geht woanders hin). Daher wohl auf jeden Fall Bildungsbereitschaft und diesbezuegliche Eigeninitiative. Erschreckend ist, dass ja via Internet in vielen Weltgegenden auch heute schon Bildung online erworben werden koennte - aber es kommen Menschen die das nicht getan haben, obwohl sie die Moeglichkeit gehabt haetten (ausdruecklich nehme ich Analphabeten und Menschen ohne Internetzugang aus). Bekenntnis zum Primat der staatlichen Rechtsordnung vor jedem religioesen Privatrecht. Interesse an Oesterreich, und Nachweis durch zumindest etwas Vorbildung.
Wir brauchen demographisch gesehen Einwanderung. Aber ich sehe bessere Wege als die die im Moment beschritten werden.
Wie kann man in Afghanistan dann helfen? Schwer. Sehr schwer. Weder Waffen noch Geld noch humanitaere Hilfe werden wirklich viel ausrichten. Jedes Jahr werden eine halbe Million Burschen dort 15. Die Bevoelkerung dort explodiert tatsaechlich. Es gibt nicht genug Positionen fuer all die 3., 4., 5. 6. und 7. Soehne. Sie gelten auch in einem Maß als  "wertlos" wie man es sich bei uns schlicht nicht vorstellen kann (nur aus der Geschichte: Friedrich sagt zu seinen Soldaten: "Hunde, wollt ihr ewig leben?" vor genau so einem Hintergrund: irre viel 3. und 4. und 5. und 6. Soehne fuer die ja nur Soldatentum oder Tod bleiben)
Mittelfristig wuerde es sehr helfen und was aendern wenn die Maedchen in die Schule gingen, alle, ausnahmslos, und zwar in echte Schulen, nicht in poor-excuses-of-schools. Schulen wo Grundschulniveau vermittelt wird. Denn dann haben diese Maedchen als Erwachsene weniger Kinder. Tatsaechlich passiert aber das Gegenteil: die Maedchen werden im Haus eingesperrt (und in ihren eigenen Koepfen, indem man ihnen beibringt es waere unnatuerlich von einer Frau das Haus verlassen zu wollen). 
Die gleichen Leute die Bomben als Interventionsmethode eigentlich fuer ein akzeptables Mittel halten waeren aber entsetzt wenn man von breitflaechiger von Aussen erzwungener zeitweiliger Empfaengnisverhuetung (via Saatgut, Trinkwasser, whatever) spraeche, und es ist nach Voelkerrecht verboten. Im Krieg Bomben auf die Geborenen zu werfen dann aber nicht.
Etwas helfen wuerde wenn wir statt Asyl lieber Einwanderung moeglich machen wuerden fuer Afghanen, aber eben nicht wahllos. Wenn Vorbildung die Sache erleichtert, ja, wenn sie Voraussetzung waere (die haben auch Internet!) dann wuerde das zumindest die Bildung dort heben (aber leider hebt eben nur Maedchenbildung auch die Verhuetung, statistisch gesehen)
Und Minderheiten zu bevorzugen waere auch keine schlechte Sache. Muss man sich im Detail anschauen, aber ist aus humanitaeren wie aus Gruenden des sozialen Friedens in .at wie aus Gruenden der Gerechtigkeit anzudenken. Aber das muss man genau anschauen. Beispiele waeren: Homosexuelle, Frauen, ethnische Minderheiten etc.

Reposted fromastrid astrid
catatananak
catatananak
catatananak
catatananak
catatananak
Play fullscreen
Ladytron - Seventeen (Soulwax Mix) [Audio]
Reposted fromsofias sofias
catatananak
catatananak
9394 f770 390
Reposted fromMilkyJoe MilkyJoe viamurdelta murdelta
catatananak
4549 e5e2 390
Reposted fromhagis hagis viamurdelta murdelta
catatananak

Give us your money!

As some of you may know, we’ve been operating with the help of business angels for the last eight years, but this situation has now come to a (quite foreseeable) end. However, we’ve struck a deal for the coming year with our awesome hosting partner that allows us to … well. not pay hosting, and instead work on Soup.

And the first thing we’re gonna do is generate some revenue. We tried it for a bit by placing ads, but feedback was basically “please let us try and give you money first” - well, here we are :) asking you for money. Not to pay hosting (that’s taken care of for the next 12 months) or acquire hardware (we’re kinda sorta OK on that end), but to actually continue developing Soup further.

There are a lot of nice and very capable people that have offered to work on Soup, but without a minimal amount of compensation this would basically be slave labour. Well intentioned slave labour, but still.

So, give us money, it will go to minimum-wage code heroes, designers and maybe some merchandise (depending on how many of you splurge on the infinity package).

What we are planning on doing with your money:

- Improve the bookmarklet and fix displaying iframes on /friends and /everyone (already in progress with the money @testkitchen users spent - thanks!)

- Improve speed

- Better blog customization

- More imports (bring youtube back)

- Maybe a twitter export?

- Mobile reader

- What can you think of? Buy a year of Soup ●UP and let us know at team@soup.io!

What we’re not planning on doing with your money:

- Ads - this is budgeted separately and has basically been paid for (a last act of good will from the investors). But the less effort we have to put into ads because you guys shower us with money, the more we can put those resources back to user oriented improvements. Also, the development cycle will profit from not having to think of everything in terms of "will this be good for ads".

Oh, and if you always wanted to work on Soup, feel like you don’t need to make a living out of it, maybe are interested in a bit of equity (long term vesting scheme), are interested in thinking about great solutions for an incredible user base, are not afraid of re-factoring old and crummy design patterns into future-proof and scalable modules, and have a solid (or at least aspiring) background in one or more of: Java/Coffeescript, RoR, twisted python, SQL, caching patterns, design, UI/UX engineering, work queues, HTML5, … then let us know via team@soup.io or join us in #soupio on irc.freenode.net (someone is hogging #soup.io…).

Reposted fromupdates updates
catatananak
catatananak

Don't panic ...

... but there are ads now on Soup.
After our facedive-attempt of "normal" ads earlier this year, we got some user feedback that we should enable you to pay first. We did that. We also got the feedback to do "native" ads instead of the common banners you see everywhere (and of which our facedive consisted of). So we did that too.
Now ads are here, and so are a few things you might want to know about them:
  • We try to respect your privacy: the ads shown to you are not dependent on your behaviour or deliver data to any outside party. Everyone gets to see the same ad soups.
  • All the current ads which with we're starting out with are more or less personal recommendations that work on a revenue share basis. If you buy one of the products/subscribe to one of the websites, we get a piece.
  • If you have a suggestion for a great product that is available on Amazon, please let us know! Either by replying to this post, or by sending us the links to team@soup.io. We really do value the opportunity to not advertise crap products, so please help us with this. At the very least, consider telling us your favourite book :)
  • You can - and should - ignore ad soups that are of no interest to you - that way, you can tailor your ads to what you may actually consider helpful. The only ad soup you can't ignore is the one reminding you to buy Soup ●UP ...
  • The porny ads only occur in NSFW context - and will be blurred on user-styled streams (user.soup.io/friends etc)
  • No matter where we'll go from here, your own stream with your own content on user.soup.io is and will always be safe from ads
  • Ads are normal posts - there's nothing special about them when you repost them. Even the blurred porny ads will become normal images when reposted.
  • As a subscriber of  Soup ●UP you can switch off ads altogether and by default, we won't display ads to visitors on any of your streams.
Also, if you know of any company that is soup-compatible, please let them know we're open for business via team@soup.io. In a second release, there'll be the opportunity to purchase self-service ad space for very little money.
Please feel free to give us feedback either via reactions to this post or via team@soup.io
(Also, buy Soup ●UP, we'd much rather focus on developing Soup than on ads...)
Reposted fromupdates updates
catatananak
catatananak

selamat datang

dimana tulisannya ni?
Tags: about
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl